Über diese Seite

Über den Autor

Ronald Hartz, 2009-2016 Juniorprofessor für Europäisches Management an der Technischen Universität Chemnitz.

Forum „Kritische Organisationsforschung“

Neben diesem persönlichen Blog existiert seit 2008 das Forum „Kritische Organisationsforschung“. Anliegen des Forums ist es, kritischer wissenschaftlicher und publizistischer Arbeit,  emanzipatorischen Praktiken des Organisierens und der Kooperation und nicht zuletzt dem persönlichem Austausch jenseits der Praxen des wissenschaftlichen „Mainstreams“ der Organisationstheorie und –forschung eine stärkere Öffentlichkeit und Sichtbarkeit zu geben. Bei der Initiierung des Forums im Jahre 2008 wurde hinsichtlich des wissenschaftlichen Feldes zunächst der Vermutung gefolgt, dass im Bereich der Organisationsforschung (und sicher nicht nur hier) an vielen Stellen und in vielen Köpfen das eigene wissenschaftliche Feld, dessen Regeln, Macht- und Sprachspiele, Wissensordnungen, Wahrheitsformen als auch dessen gesellschaftliche Relevanz kritisch reflektiert werden. Ein systematischer Austausch in diesem Sinne scheint hingegen nur sporadisch, ‚unter der Hand‘ und im Privaten stattzufinden. Mit der zwischenzeitlich weiter vorangeschrittenen akademischen Etablierung der „Critical Management Studies“ scheint es gleichwohl neue Impulse zu geben, welche das Forum aufgreifen und zugleich der kritischen Reflexion unterziehen möchte. In emanzipatorischer Hinsicht wird zweitens vermutet, dass ‚solidarische Eingriffe‘ und kooperative Bemühungen jenseits gängiger Leitbilder des Organisierens und des Sozialen sich oftmals ebenso unter der Schwelle gesellschaftlicher Wahrnehmung abspielen. Heterotopien in beiden Richtungen nachzuspüren soll dem Forum mögliche Richtungen geben.

Kommentar verfassen