Arbeitsverhältnisse: ‚Gig Economy‘ und ‚Algorithmic Management‘ bei Uber, Deliveroo und Co.

Hier ein Hinweis auf gleich zwei instruktive Beiträge über die expandierenden ’selbständigen‘ Arbeitsverhältnisse bei Lieferdiensten etc. Unter dem Titel „Self-employment used to be the dream. Now it’s a nightmare“ diskutiert Peter Fleming die Prekarität von Beschäftigten bei Uber, Deliveroo und Co. unter dem Vorzeichen der ausgerufenen ‚entrepreneurial society‘:

https://www.theguardian.com/commentisfree/2016/oct/19/self-employment-dream-governments-gig-economy?utm_term=Autofeed&CMP=soc_3156#link_time=1476868506

In der Financial Times findet sich zudem ein weiterer instruktiver Artikel, welcher auch die Kontrolle der Beschäftigten durch Algorithmen (‚algorithmic management‘) thematisiert, Bezüge zum Taylorismus herstellt und auch die Frage adressiert, wie in diesem Bereich Widerstand möglich ist – indem man bei den Kolleg_innen Pizza bestellt und bei Lieferung zum Mitmachen beim Protest auffordert:

https://www.ft.com/content/88fdc58e-754f-11e6-b60a-de4532d5ea35

Nebenbei: Der Euphemismus ‚Gig Economy‘ wäre sicher einen eigenen Beitrag wert.

 

Kommentar verfassen