Solidarische Landwirtschaft – Sendung im Deutschlandfunk

Ein ausführliches und instruktives Feature zur ’solidarischen Landwirtschaft‘ (SoLaWi) wurde heute im Deutschlandfunk ausgestrahlt. Aus der Ankündigung:

Ein Netzwerk aus Einzelpersonen finanziert für ein Jahr die Kosten vor und bekommt dafür die Erträge des Hofes. Rund 100 Betriebe in Deutschland funktionieren nach diesem Modell der „Solidarischen Landwirtschaft“. Die Mitglieder beraten gemeinsam über Anbau und Arbeit auf dem Hof, manche helfen auch mit beim Jäten und Ernten. An bestimmten Verteilpunkten in verschiedenen Großstädten erhalten die Mitglieder dann einmal in der Woche Obst und Gemüse von „ihrem“ Bauernhof.

[…]

Wir besuchen einen Bauernhof in Stuttgart-Möhringen, der nach dem Prinzip Solidarische Landwirtschaft arbeitet. Ist das ein Modell der Zukunft, das langfristig die Existenz der Bauern sichert? Warum engagieren sich Städter als „SoLawis“? Wird durch diese und andere Initiativen ein sozial-ökologischer Wandel eingeläutet?

 

Hier gibt es das Feature zum Nachhören:

http://www.deutschlandfunk.de/konsumkultur-das-modell-der-solidarischen-landwirtschaft.1771.de.html?dram:article_id=327045

Kommentar verfassen