Neue Publikation: „Diskursanalyse in der Organisationsforschung“ nun Online

Der zusammen mit Gabriele Fassauer (TU Dresden) für das von Stefan Liebig, Wenzel Matiaske und Sophie Rosenbohm herausgegebene Handbuch Empirische Organisationsforschung verfasste Beitrag „Diskursanalyse in der Organisationsforschung“ ist nun als Online First verfügbar:

http://link.springer.com/referenceworkentry/10.1007/978-3-658-08580-3_17-1

doi:10.1007/978-3-658-08580-3_17-1

Zusammenfassung

Der Beitrag bietet einen grundlegenden Überblick über diskursanalytische Orientierungen und Perspektiven in der Organisationsforschung. Entlang der Achsen Sprachgebrauch – Ordnung des Diskurses und Deskription – Kritik werden zunächst grundlegende gegenstandsbezogene und normative Orientierungen der Diskursforschung benannt. Anschließend erfolgt eine Darstellung von Rhetorik, Gesprächsanalyse, Narrationsanalyse und kritischer Diskursanalyse als vier weitverbreiteten Perspektiven diskursanalytischer Forschung. Ein Überblick über methodische Schritte und methodische Besonderheiten diskursanalytischer Forschung beschließt den Beitrag.

 

Kommentar verfassen